www.wenkbach.de

STOP den LKW

                 MIO e.V. - Ortsgruppe Niederwalgern-Wenkbach - Initiative für lebenswerte Dörfer

Letzte Aktualisierung
11.10.18

Filmbeitrag der OP

Spendenkonto

neue Email- Adresse

Hessenschau Mediathek

GE-Panorama_2_1

Bürgerinformation Aktuell

Bild: Bornmann
Infoveranstaltung am Montag, den 15.10.18
 
Die Bürgerinitiative für lebenswerte Dörfer, MIO e.V. Ortsgruppe Niederwalgern Wenkbach, wird am Montag, den 15.10.18 um 20:15 Uhr im Bürgerhaus Wenkbach eine Informationsveranstaltung durchführen. Im Rahmen der Veranstaltung wird die Initiative über die Aktivitäten und den Sachstand die das Gewerbegebiet Wenkbach betreffen, informieren.

Weitere Themen werden die mangelnde Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung und deren Untätigkeit der im Rahmen der neuen
Beplanung der Gewerbeflächen, die unter die Veränderungssperre gefallen sind, sein. Die Initiative will darstellen, wie wichtig die schnelle und
konsequente Planung für die zukünftige Bebauung im Gewerbegebiet ist.

Im Wenkbacher Gewerbegebiet wird mit Hochdruck an der Errichtung der Logistikhalle der Firma Depro gearbeitet, es scheint Termindruck zu herrschen. Unbeeindruckt davon, dass man im ausgewiesenen Überschwemmungsgebiet baut, welches laut Gesetz vom 05.01.18 verboten ist, wird mit großem Tempo gearbeitet.

Tempo machen in diesem Zusammenhang auch die zahlreichen Baufahrzeuge, die zu und von der Baustelle fahren und mit erhöhter Geschwindigkeit bis spät in den Abend durch die Ortschaften Wenkbach und Niederwalgern fahren. So wurde schon mehrfach die Polizei über die späte Bautätigkeit und die damit verbundene Lärmbelästigung informiert.

Zu schnell fahren aber nicht nur die LKWs, der gesamte Verkehr fährt zu schnell durch die Ortschaften. Seit über 10 Jahren haben Bürgerinnen und Bürger diesen Zustand der Gemeindeverwaltung gegenüber immer wieder angezeigt, leider ist nichts passiert. Ein Beweis dafür, dass das Rathaus in diesem Bezug kein Interesse hat oder nicht fähig ist die Mitbürgerinnen und Mitbürger zu schützen, ist die Beschilderung der 30-Zone im Ortskern von Wenkbach. Unterstellen wir mal, dass es nicht absichtlich angeordnet wurde, dann ist die dilettantisch nicht StVO gerechte Anbringung der Schilder eine Einladung, den Bereich „zügig“ zu befahren.

Der Hinweis an den Bürgermeister Eidam schon vor über 3 Jahre, die Beschilderung in der Argensteinerstraße in Wenkbach anzupassen und auch Markierungen auf den Straßenbelag anzubringen wurde damit abgetan, dass man keinen Handlungsbedarf sehe und der Verkehr durch Kurven und parkende Autos sicher nicht zu schnell sein kann. Die Anwohner des Ortskerns in Wenkbach bestätigen, dass hier kaum ein Fahrzeug mit 30, sondern oftmals mit mehr als  50 Stundenkilometern durch den Ort rast und zudem Schwerlastzüge (siehe Bild) durch den Ort fahren, obwohl die Wege für diese gesperrt sind. Hinzu kommen die ca. 8 Kleinbusse der Firma Depro mit über 40 Fahrten pro Tag, die die Arbeiterinnen und Arbeiter zu Depro Printservice befördern und durch die Dorfstraße rasen, damit die Belegschaft pünktlich zu den Schichten ihren Arbeitsplatz erreicht.

Wir haben immer wieder darauf hingewiesen, dass die Belastungen der Menschen in Niederwalgern und Wenkbach schon seit einiger Zeit unerträglich ist und das weitere Belastungen die Ortschaften nicht mehr tragen können, in diesem Kontext ist die Errichtung des Logistikzentrums ein Schlag ins Gesicht der Bewohner.

Baustelle-20-09-18
Wenkbach-Argensteiner-Strasse---30-Beschilderung
Wenkbach, Argensteinerstraße
Schild ist zu hoch, auf falscher Seite angebracht, der abbiegende Verkehr kann das Schild nicht wahrnehmen. Sobald das Fahrzeug in die Straße abbiegt, ist das Schild nicht mehr zu Sehen.
Wenkbach-Rother-Strasse---30-Beschilderung
Wenkbach, Rotherstraße
Schild ist viel zu hoch, auf falscher Seite angebracht und LKWs fahren durch den Ort, obwohl die Straße gesperrt ist.
LKW-in-Rotherstrasse
Bild:
W. Bornmann
Bild:
W. Bornmann
Bild:
W. Bornmann
Bild:
M. Hahn
[Home] [Infos] [Lageplan] [Kontakt] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Veranstaltungen] [Presse] [Hintergrund] [Downloads]